Gemeinde Blankenheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Grüngut

Grüngut - Rasen/Strauch- und Astwerk

 

Mobile Grüngut-Sammlung

Die Bürger haben die Möglichkeit vor Ort den Grünabfall ordnungsgemäß zu entsorgen.
Grünabfälle im Rahmen der Grünabfallsammlung werden nur mitgenommen, wenn diese entweder gebündelt oder aber in Papiersäcken oder Pappkartons verpackt sind. Bitte keine Plastiksäcke bereitstellen.
Ast- und Strauchwerk ist mit Kordel zu bündeln; Astdurchmesser maximal 10 cm.
Zum Bündeln darf kein Draht und keine Kunststoffschnur verwendet werden.
Grünabfälle sind nicht in Jutesäcken, Betttücher, Decken oder andere Textilien einzufüllen bzw. einzuwickeln.
Nicht ordnungsgemäß bereitgestellte Grünabfälle werden nicht abgefahren!
Die Anmeldung von Grünabfall erfolgt mittels einer Anmeldekarte. Anmeldekarten erhalten Sie bei der Gemeinde im Bürgerbüro, Rathaus und im Betriebsgebäude Koblenzer Straße 19. Die Karte muss dem Entsorger (Firma Schönmackers) 5 Werktage vor dem vorgesehenen Termin vorliegen. Ebenfalls ist eine Online-Anmeldung möglich. Besuchen Sie dazu die Internetseite: www.schoenmackers.de

 

Grüngutsammelstelle

Außerhalb der Ortslage Freilingen (gegenüber Sportplatz) ist die Grüngut-Sammelstelle eingerichtet.
Die genaue Lage ist aus dem beigefügten Luftbild erkennbar.

Öffnungszeiten:
vom 01.04.2017 bis 11.11.2017 jeden Samstag in der Zeit von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Für die Anlieferung von Grüngut ist folgendes zu beachten:

a) Es darf grundsätzlich nur folgendes Grünmaterial angeliefert werden:

  • Rasenschnitt = Mähgut vom Hausgrundstück
  • kompostierbarer Hecken-, Baum- und Strauchschnitt
  • Ast- und Strauchwerk, Baumwurzeln;
  • Es darf sich nur um "junges" Astwerk mit einem Astdurchmesser bis 10 cm Dicke und einer Länge von 1,50 m handeln. Die Baumwurzeln dürfen nicht dicker als 10 cm im Durchmesser sein.

b) Getrennte Anlieferung von Rasen- und Heckenschnitt

D.h. der Rasenschnitt und Laubabfall ist getrennt von Baum- und Heckenschnitten zu erfassen und anzuliefern.

c) In einer Liste werden Anlieferer und die angelieferte Menge festgehalten.

d) Anliefern dürfen alle privaten Haushalte, die an die kommunale Abfallentsorgung (Restmüll- und   Biotonnennutzer) der Gemeinde Blankenheim angeschlossen sind.

 

Kostenlose Annahme von Strauch- und Astwerk durch den Kreis Euskirchen

Am Kompostwerk in Mechernich-Strempt wird reines Ast- und Strauchwerk aus dem Kreisgebiet kostenlos angenommen. Seit dem 01.01.2014 fallen bei der Abgabe von sortenreinem Strauch- und Astwerk am Kompostwerk des Kreises Euskirchen in Mechernich-Strempt keine Gebühren mehr an. Sortenrein bedeutet, dass die Anlieferungen des Strauch- und Astwerkes frei von Erdanhaftungen oder Beimengungen von z. B. Laub, Grasschnitt oder krautigen Pflanzen sind. Sollten Beimengungen enthalten sein, so wird die Grünabfallgebühr von 54,30 Euro pro Tonne berechnet. Die Sortenreinheit wird am Kompostwerk vom Personal bei jeder Anlieferung überprüft.
Die kostenlose Annahme gilt sowohl für private Anlieferungen als auch für Gewerbetreibende wie z. B. Garten- und Landschaftsbauer, Baufirmen, kommunale Bauhöfe und Straßenbaulastträger. Einzige Voraussetzung für die kostenlose Annahme ist, dass das Ast- und Strauchwerk aus dem Kreis Euskirchen stammt und sortenrein ist.

 

Kostenlose Anlieferung von Wurzelstöcken beim Abfallwirtschaftszentrum wird eingestellt

Am Kompostwerk des Kreises Euskirchen in Mechernich-Strempt war die Abgabe von Wurzelstöcken mit einem Durchmesser > 30 cm bisher kostenlos. Die kostenlose Annahme wird mit Ablauf des 30.11.2014 eingestellt. Würzelstöcke werden somit ab dem 01.12.2014 wieder zum Satzungspreis von 71,30 € je Tonne angenommen.
Eine Vermischung von Wurzelstöcken mit Grünabfall sollte grundsätzlich vermieden werden, da die Anlieferung dann zum Tarif von 71,30 € je Tonne abgerechnet werden muss. Bei einer Anlieferung von reinem Grünabfall wird nur eine Gebühr in Höhe von 54,30 € /t erhoben.
Öffnungszeiten des Kreiskompostwerkes am Abfallwirtschaftszentrum in Mechernich-Strempt: Mo - Fr 8:00 bis 16:30 Uhr und Sa 8:00 bis 12:00 h. Fragen beantworten Ihnen gerne Herr Mehren unter Tel. 02251/15-241 oder per E-Mail abfallberatung@kreis-euskirchen.de sowie Herr Lenzen unter 02443/980233 oder per E-Mail kompostwerk(@)web.de.

 

Saison-Biotonne

Zusätzliche Dienstleistung der Abfallwirtschaft:

Kein Stress mit Bioabfällen in der Gartensaison
In der Vegetationsperiode fallen oft Mehrmengen an Bioabfällen an, die bequem über die Saison-Biotonne ordnungsgemäß und bequem entsorgt werden können.
In die Saison-Biotonne gehören die gleichen Bioabfälle wie in die „normale“ Biotonne, wie z.B.  Rasen- und Heckenschnitt, Gartenabfälle (Laub, Blumenschnitt u.a.), Bepflanzungsmaterial von Haus und Hof.

Ihr Vorteil: Bedarfsgerechte Servicemonate
Die Saison-Biotonne für alle kompostierbaren Abfälle wird ausschließlich in der Zeit von April bis Mitte November eines jeden Jahres geleert. Die Abfuhr erfolgt im 14-täglichen Rhythmus mit der „normalen“ Biotonnenleerung. Der Behälter ist kostenfrei und verbleibt ganzjährig auf dem Grundstück und wird außerhalb der Servicemonate (April bis Mitte November) nicht geleert. Im darauffolgenden Jahr kann die Saison-Biotonne wieder während des o. a. Zeitraumes genutzt werden.

Wichtig!
Dieses Angebot ist lediglich ein Zusatzangebot! Es kann nur in Anspruch genommen werden, wenn bereits eine Biotonne für das Grundstück vorliegt.

Bestellung:
Sofern Sie Interesse an einer Biotonne oder einer Saison-Biotonne haben, können Sie diese gerne  bestellen.

Weitere Informationen