Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

zum Inhalt | zu den Tags | zur Suche | zur Navigation | zur Metanavigation |
Seitenanfang
Impression aus der Gemeinde Blankenheim
Impression aus der Gemeinde Blankenheim
Impression aus der Gemeinde Blankenheim

Einen Job bei der Gemeinde Blankenheim?

Leitbild Blankenheim 2025

Uedelhoven

(415 m, 325 E.) Der bäuerliche Ort liegt in der Nähe des südlichsten Punktes des nordrhein-westfälischen Ahrlaufes, auf der Anhöhe zwischen Ahrdorf und Dollendorf im Bereich der „Dollendorfer Kalkmulde“.

Uedelhoven wurde auf dem Gelände eines römischen Gutshofes gegründet. Die erste urkundliche Erwähnung erfährt der Ort im Jahre 1136, als er mit Kirche an die Prümer Liebfrauenkirche geschenkt wurde. – Im 15. Jh. gehörte Uedelhoven der Herrschaft Kerpen an, um gemeinsam mit dieser im 17. Jh. an das Herzogtum Aremberg zu fallen. – Am 17. September 1793 wurde der Ort zum großen Teil von einem verheerendem Feuer zerstört. Die damals schon vorhandene Schule und Pfarrkirche wurden erheblich beschädigt.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Uedelhoven zählen die drei unter Denkmalschutz stehenden Wegkapellen, die den Ort umrahmen sowie zahlreiche denkmalgeschützte Häuser, Sandsteinkreuze sowie das Ehrenmal für die Opfer beider Weltkriege.
Die Pfarrkirche wurde in den letzten zehn Jahren außen und innen restauriert. Interessant sind als bäuerliche Kunst, die Holzskulpturen, die Kanzel und der Hochaltar.

Ortsvorsteher:
Thomas Pick
Auf Klöckersfeld 2
Telefon: 02697/901290