Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

zum Inhalt | zu den Tags | zur Suche | zur Navigation | zur Metanavigation |
Seitenanfang
Impression aus der Gemeinde Blankenheim
Impression aus der Gemeinde Blankenheim
Impression aus der Gemeinde Blankenheim

Einen Job bei der Gemeinde Blankenheim?

Leitbild Blankenheim 2025

Alendorf

(475 m, 265 E.) Der Ort liegt auf einer Hochebene, genau südlich von Blankenheim zwischen dem Quellgebiet der Ahr und dem Quellgebiet der Kyll. Er wird von drei Bergen – Kalvarienberg, Eierberg und Hämerberg – umgeben. Bei Alendorf beginnt das 650 ha große Wacholder- und Naturschutzgebiet Lampertstal, was sich entlang des Lampertsbaches südöstlich bis hinunter zur Ahr nach Ahrhütte erstreckt.
Ebenfalls im Lampertstal, am Alendorfer Sportplatz, liegt ein großer Jugendzeltplatz, der über das Verkehrsbüro der Gemeinde Blankenheim angemietet werden kann.
Tel: 02449/87222

Alendorf ist ab 1271 namentlich in Urkunden erwähnt. Bereits ab dem 13. Jh. Lässt sich auch ein nachweisen, womit Alendorf die älteste Pfarrei im Dekanat Blankenheim ist. Zu dieser Zeit unterstand Alendorf den Herren von Dollendorf-Cronenburg. Mitte des 14. Jh. wurde es der Herrschaft Jünkerath einverleibt, bis es dann seit 1498 zu Blankenheim gehörte.
Doch auch schon zu Römerzeiten war das heutigen Alendorf eine Siedlung an der Römerstraße von Jünkerath über Alendorf und Waldorf nach Blankenheim, was Funde aus dieser Zeit beweisen.

Am Kalvarienberg befindet sich eine alte, denkmalgeschützte Bergkirche mit einer Kriegsgräberstätte und einem Kreuzweg, von wo aus jährlich in der Karwoche Kreuzwegprozessionen entlang der Stationen bis hin zum Schlusskreuz auf den Gipfel des Kalvarienbergs führen.
Ebenfalls einen Besuch wert ist das Wacholder- und Naturschutzgebiet Lampertstal, was eine einmalig üppige Wachholdervegetation sowie den Bewuchs anderer, höchst seltener Pflanzen zu bieten hat.
Es ist auch Grund für das alljährlich in Alendorf stattfindende Wachholderfest, was immer wieder Besucher auch aus entfernteren Regionen anzieht.

    Mehr Informationen über das Leben und Wohnen in Blankenheim erfahren Sie unter

      Das alljährlich stattfindende Naturevent in Alendorf

      Ortsvorsteher:
      Fritz Reifferscheid
      Alendorf, Alendorfstraße 12
      Telefon: 02449/7619