Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

zum Inhalt | zu den Tags | zur Suche | zur Navigation | zur Metanavigation |
Seitenanfang
Impression aus der Gemeinde Blankenheim
Impression aus der Gemeinde Blankenheim
Impression aus der Gemeinde Blankenheim

Einen Job bei der Gemeinde Blankenheim?

Leitbild Blankenheim 2025

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

Zuwendung aus der Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu investiven Maßnahmen. "Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.“

Mit 67.741 Euro aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative wird die Straßenbeleuchtung in Teilen der Gemeinde Blankenheim vor dem Hintergrund einer energetischen Optimierung saniert. Das Gesamtvolumen der Maßnahme beträgt voraussichtlich 338.705 €. Ziel dieser Maßnahme ist es, alle im Gemeindegebiet noch vorhandenen Langfeld- bzw. HQL-Leuchten durch energiesparende Leuchten mit LED-Technik zu ersetzen.

Energetisch wird das Ziel erreicht, die CO²-Emissionen der Außenbeleuchtung gegenüber dem Ist-Zustand um mindestens 60 % zu reduzieren. Um zusätzliche Energie einzusparen, kann in Zeiten von geringem Verkehrsaufkommen der Lichtstrom gem. den normativen Auflagen vermindert werden, indem die Leistung durch eine Reduzierschaltung um 50 % weiter abgesenkt wird. So kann bei einer gleichmäßigen Beleuchtung weitere Energie eingespart werden, ohne eine Generierung von sog. Hell- und Dunkelfeldern im nächtlichen Straßenbild.

Die Reduzierung der Leistung erfolgt von 23.00 Uhr bis 05.00 Uhr.

Insgesamt werden rund 450 vorhandene Leuchten gegen innovative LED-Leuchten ausgetauscht.

Nach beschränkter Ausschreibung erhielt die ene Nordeifel GmbH aus Kall aufgrund des wirtschaftlichsten Angebotes den Auftrag.

Das Projekt wird im Zeitraum 01.09.2013 bis 31.08.2014 durchgeführt.

  • Förderkennzeichen: 03KS7153

Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums

Träger des Projektes ist das Forschungszentrum Jülich

Gemeindestraßen und Winterdienst

Frank Hoffmann
Zimmer Nr.: 203
Telefon: 02449/87-305
Telefax: 02449/87-199
Email: fhoffmann@blankenheim.de

Martin Peetz
Zimmer Nr.: 203
Telefon: 02449/87-306
Telefax: 02449/87-199
Email: mpeetz@blankenheim.de

Zum Ortsrecht der Bauverwaltung.